Hundehaftpflicht Therapiehunde

Therapiehunde werden gezielt eingesetzt, um Therapie begleitend zu besseren Erfolgen zu gelangen. Dabei ist eine spezielle Ausbildung des Hundes erforderlich. Die Fellnasen haben spezielle Aufgaben zu erfüllen. Im Gegensatz zu Assistenzhunden leben die Hunde nicht in den eigenen vier Wänden, sondern beim Therapeuten, Heilpädagogen oder einem Arzt. Geht es um das Thema Hundehaftpflicht Therapiehunde, dann gilt der Versicherungsschutz in genau diesen Bereichen. Abgesichert werden sollten sämtliche Risiken, die entstehen können.

Hier haben Sie die Möglichkeit eine Anfrage zur Hundehaftpflichtversicherung zu stellen, wenn Sie mögen. Kostenlos und unverbindlich.

Hundehaftpflicht Therapiehunde

Im Gegensatz zu anderen Hunden hat der Therapiehund klare Aufgaben zu erfüllen. Eingesetzt werden die therapeutischen Hunde, um den Patienten eine unterstützende Therapie zu ermöglichen. Die Einsatzgebiete sind vielseitig. Hunde für die Ergotherapie, die Physiotherapie, die Sprechtherapie oder die Psychotherapie. Eine besondere Ausbildung ist dabei erforderlich. Ein Therapiehund kann dabei in der Behandlung sehr viel bewirken und wird genau dafür auch speziell ausgebildet. Mehr zur Hundehaftpflicht der LVM Versicherungen. 

Was Therapiehunde bewirken können

Therapiehunde können bei gezielter Einsetzung sehr viel bewirken, die Heilung für den Menschen und die positive Wirkung von Hunden ist schon sehr lange bekannt. Nicht zuletzt deswegen, ist der Hund der beste Freund des Menschen. Auch die therapeutischen Aspekte werden immer mehr genutzt. So kann in erster Linie der Blutdruck gesenkt werden, was schon ein sehr wichtiger Punkt bei einer Behandlung sein kann. So wird auch nachweisbar der Stress gemindert. So können Betroffene sehr viel besser mit Stresssituationen umgehen, Trauer und auch Ängste lassen sich so auch reduzieren.

Lernprobleme oder Sprachprobleme bei Kindern mit Therapiehunden

Im Falle von Lernproblemen oder Sprachproblemen bei Kindern, dann können Therapiehunde auch hier gezielt eingesetzt werden. Aber auch bei neurologischen, seelischen oder körperlichen Schwierigkeiten kann der Hund helfen, wie sich in der Praxis zeigen konnte. Assistenzhunde leben in den eigenen vier Wänden, der Therapiehund lebt hingegen beim Arzt, einem Heilpädagogen oder einem Therapeuten. Bei Therapiesitzungen kommen sie auch dazu.

Wo die Hundehaftpflichtversicherung greifen sollte

Hundehaftpflichtversicherungen schützen Hund und Halter. In diesem Fall gilt der Versicherungsschutz für die Gebiete im Rahmen der therapeutischen Behandlung. So auch in den Einsatzbereichen der Ergotherapie, der Psychotherapie, der Physiotherapie, der Heilpädagogik, Sprach-Sprechtherapie. Nicht verwechselt werden darf das Tier mit einem Besuchshund oder einem Assistenzhund, der als stetiger Begleiter eingesetzt wird. Es gibt den Diabetes-Spürhund, der ständig den sinken Blutzucker der Patienten erkennen kann.

Top Unternehmensqualität laut DFSI 2022

Wichtig ist auch der Blick auf die beste Krankenversicherung:

Krankenkasse Geöffnet Unternehmensqualität Leistung Kundenservice Finanzkraft
DFSI Punkte DFSI Rating DFSI Note DFSI Punkte DFSI Rating DFSI Note DFSI Punkte DFSI Rating DFSI Note DFSI Punkte DFSI Rating DFSI Note
TK – Techniker Krankenkasse bundesweit 87,1 AA+ Sehr Gut (1,2) 83,9 AA+ Sehr Gut (1,4) 91,6 AAA Exzellent (1,0) 85,9 AA+ Sehr Gut (1,3)
hkk Krankenkasse bundesweit 85,6 AA+ Sehr Gut (1,3) 78,6 AA Gut (1,6) 88,2 AA+ Sehr Gut (1,1) 90,0 AAA Exzellent (1,0)
AOK PLUS SN, TH 84,5 AA+ Sehr Gut (1,3) 81,7 AA+ Sehr Gut (1,5) 93,4 AAA Exzellent (0,9) 78,5 AA Gut (1,6)
HEK – Hanseatische Krankenkasse bundesweit 83,2 AA+ Sehr Gut (1,4) 88,3 AA+ Sehr Gut (1,1) 78,3 AA Gut (1,6) 83,0 AA+ Sehr Gut (1,4)
IKK Südwest HE, RP, SL 81,3 AA+ Sehr Gut (1,5) 80,7 AA+ Sehr Gut (1,5) 89,7 AA+ Sehr Gut (1,1) 73,5 AA Gut (1,9)
AOK Baden-Württemberg BW 80,5 AA+ Sehr Gut (1,5) 73,2 AA Gut (1,9) 92,2 AAA Exzellent (0,9) 76,1 AA Gut (1,7)
mhplus Betriebskrankenkasse BW, BY, BE, HH, HE, MV, NS, NRW, RP, SN, SH, TH 80,1 AA+ Sehr Gut (1,5) 79,9 AA Gut (1,6) 80,4 AA+ Sehr Gut (1,5) 80,0 AA+ Sehr Gut (1,5)
BERGISCHE KRANKENKASSE HH, HE, NRW 79,6 AA Gut (1,6) 82,1 AA+ Sehr Gut (1,4) 85,7 AA+ Sehr Gut (1,3) 71,1 AA Gut (2,0)
AOK Bayern BY 78,6 AA Gut (1,6) 70,4 AA Gut (2,0) 90,5 AAA Exzellent (1,0) 74,8 AA Gut (1,8)
IKK classic bundesweit 78,3 AA Gut (1,6) 74,0 AA Gut (1,8) 90,6 AAA Exzellent (1,0) 70,4 AA Gut (2,0)
DAK-Gesundheit bundesweit 77,3 AA Gut (1,7) 77,3 AA Gut (1,7) 90,8 AAA Exzellent (1,0) 63,7 A+ Gut (2,4)
SECURVITA Krankenkasse BW, BY, BE, BB, HH, HE, MV, NS, NRW, RP, SN, SA, SH, TH 76,3 AA Gut (1,7) 93,6 AAA Exzellent (0,9) 79,0 AA Gut (1,6) 56,2 A Befriedigend (2,7)
SBK bundesweit 76,2 AA Gut (1,7) 63,4 A+ Gut (2,4) 90,7 AAA Exzell
Alle Rassen können eingesetzt werden

Es gibt zahlreiche Hunderassen, die hier Einsatz finden könne. Typische Vertreter sind auch der Golden Retriever, der Magyar Vizsla oder der Deutsche Schäferhund. Es gilt jedoch, dass der Vierbeiner wesensfest ist. Auch die Gesundheit als auch die Habituation und Sozialisierung sollten stimmen. Mehr zum einsatz der Haftpflicht, private Krankenversicherung, Leistungen, Premium und Basis, Ratgeber, Hund, Hunde, Schäden, Service, Tierhalterhaftpflicht, was in der Versicherung versichert ist, Fragen, Schaden durch Therapiehund.

Besonders geeignete Therapie-Hunde
  • 1. Labrador Retriever
    2. Golden Retriever
    3. Magyar Vizsla
    4. Pudel
    5. Berner Sennenhund
    6. Border Collie
    7. Neufundländer
    8. Leonberger
    9. Australian Shepherd
    10. Kromfohrländer
    11. Deutscher Schäferhund
    12. Bernhardiner
    13. Eurasier